Eine kurze Geschichte der Digitalisierung: Die letzten 1000 Jahre und was das für uns heute bedeutet

Image credit: program screenshot

Abstract

(In German) Digitalisierung und die damit verbundenen Prozesse werden vielfach noch immer als “Neuland” und in weiten Teilen amorphes, sich erst langsam entwickelndes Phänomen mit unklarem Ausgang dargestellt. Häufig liegt dabei der Fokus mehr auf technologischen Entwicklungen – Cloud-Lösungen in der Verwaltung, Smartboards und Tablets an Schulen – und weniger auf mit den damit verbundenen Kulturierungsprozessen – Fax-Kommunikation in Gesundheitsämtern, Kreidezeit in Schulen. Dieser Vortrag bietet einen kurzen Einblick in die Entstehung und Entwicklung unseres globalen Weltsystems über die letzten 1000 Jahre und zeigt anhand einiger signifikanter, technologisch ermöglichter Sozialisations- und Kulturationsprozessen wie Digitalisierung sich als Prozess über einen langen Zeitraum entwickelt hat, welches Wissen für uns in der Folge aus diesem Entwicklungsprozess besonders wichtig ist im Blick auf Technologien und den damit verbundenen Risiken und Chancen, deren ökonomischer, politischer, soziologischer und kultureller Institutionalisierung und der besonderen Stellung der Digitalität in diesem Gesamtprozess.

Date
15 Nov 2021
Location
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)
Berliner Tor 5
20099 Hamburg

Keynote (Online)

Joachim K. Rennstich
Joachim K. Rennstich
Professor International Social Work and Research Methods

My research interests include the development of digital capitalism, digital literacy and teaching-methodologies.